Player to watch: Michel Bastos

Julien Haler
flickr.com: Julien Haler

flickr.com: Julien Haler

Er wurde als Ersatz für den abgewanderten Lewis Holtby geholt. Michel Fernandes Bastos, brasilianischer Mittelfeldspieler, kommt aus Frankreich von dem Rekordmeister Olympique Lyon. Schalke 04 leiht ihn zwei Jahre bis 2014 aus, besitzt in beiden Jahren auch eine Kaufoption. Michel Bastos als ein Mann für die Zukunft, oder als kurzfristiger Lückenfüller für Holtby?

Seine beste Zeit hatte Bastos in der Saison 2008/2009, als er noch bei dem französischen Klubs OSC Lille spielte. 29 Scorerpunkte in 41 Spielen sprechen für sich. Zuvor hatte es der Linksfuß schon einmal in Europa versucht. Mit 18 Jahren wechselte er aus Brasilien zu Feyenoord Rotterdam in die Eredivisie...

Read More

Der Job Linienrichter

SurfGuard
Benjy Wetherall

Benjy Wetherall

Jeder kennt es. Sitzend auf dem Sofa sieht man sich die vierte Zeitlupe an, grafisch unterlegt mit einer weißen Linie auf dem Spielfeld. Zum Ergebnis kommend, dass der Linienrichter eine Fehlentscheidung getroffen hat. Ob es doch nur gleiche Höhe war, oder doch die berühmte Schuhspitze im Abseits stand. Egal.

Natürlich ist man sich bewusst, dass der Linienrichter diese Hilfsmittel nicht zur Verfügung hat. Aber irgendwie sind die Männer mit der Fahne in der Hand für den Job auch ausgebildet und verdienen immerhin in der ersten Bundesliga 1,800 € pro Spiel. Dafür könnte man auch ein übermenschlich gutes Auge verlangen und wenig Fehlentscheidungen...

Read More

Der Tag an dem die Tatsachenentscheidung starb

Flanke. Schuss. Kurzes Zögern. Dann der Pfiff. Der Zeigefinger zum Punkt. Die Hand zur Hosentasche. Rote Karte. Aufgebrachte Dortmunder. Dann die Zeitlupe. Fehlentscheidung.

Ein Samstag. Der achte Dezember. Borussia Dortmund hatte am 16. Spieltag der Fußball Bundesliga Wolfsburg zu Gast. Für Dortmund lief das Spiel nach Plan. Eine frühe Führung zu Hause durch Marco Reus. Doch in der 36. Minute sollte sich das Blatt zugunsten von den Wölfen wenden. An der linken Strafraumgrenze lupft Diego den Ball dem startenden Vieirinha in den Lauf. Dieser passt ihn per Direktabnahme in die Mitte zu Mittelstürmer Bas Dost. Ebenfalls per Direktabnahme schießt dieser auf das leere Tor...

Read More

Ein Plädoyer für den Stimmungsboykott

Es war wieder verdächtig ruhig an diesem Samstag in den deutschen Stadien. Zum Teil wurde die Aktion “12:12″ fortgeführt, in manchen Stadien wurde sogar über die vollen 90 Minuten geschwiegen. Dieses Verhalten verstanden anscheinend einige Zuschauer oder Fans nicht und machten ihren Ärger in den Stadien oder im Internet kund. “Wir sind Fans und ihr nicht”-Gesänge richteten sich gegen die schweigenden Ultragruppierungen.

Ultras sind keine Maschinen, die dazu verpflichtet sind, Stimmung zu machen

Als Ultra hätte ich mich bei diesen Gesängen etwas falsch verstanden. Sie können mir doch nicht sagen, ich hätte zu singen. Es war ein freiwilliger Protest der Ultras gegen das “DFL-Sicherheitspapier“ und somit konnten sich jeder der Aktion anschließen...

Read More

Ein Tag an der Anfield Road

282337_527135540633637_816587465_n
Der Greenkeeper bei der Arbeit

Der Greenkeeper bei der Arbeit

Das halte ich nicht 90 Minuten durch. Ich kann hier nicht sitzen. Das ist unmöglich. Unfassbar. So eben wollte ich mich anderthalb Stunden vor Spielbeginn auf meinen Platz setzten, da machte sich Panik in mir breit. Meine Knie gruben sich in den vorderen Sitz und richtig gemütlich war meine Sitzposition auch nicht. Ich versuchte meine Beine in die freien Räume zwischen die Sitzschalen zu stellen. Diese Taktik könnte funktionieren, wenn sich nicht gerade zwei 1,90 Meter Schränke neben mich setzen würden. Denn die hätten wahrscheinlich auch das Platzproblem in der Anfield Road gehabt. Bis zum Spielbeginn stand ich, um meine Knie nicht unnötig zu strapazieren...

Read More
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next