Category Bananenflanke

Berauscht am eigenen Spiel

Road-to-Wembley-300x1473

Es würde ein großes Spiel werden, da waren sich alle sicher. Der Abend des Champions-League-Rückspiels zwischen Barcelona und dem AC Mailand stand an, und Barça hatte die Möglichkeit, das 0:2 aus dem Hinspiel zu drehen. Sie könnten Historisches schaffen, Geschichte schreiben, „den Mythos Barcelona wieder aufleben lassen“, schrieben die Zeitungen. Oder – und das stufte die Fachwelt als deutlich wahrscheinlicher ein –, oder Mailand würde die Sensation vollenden, den Vorsprung über die Zeit retten und Barça nicht nur tief in die Krise, sondern auch ein großes Stück weiter vom Thron stürzen.
Sie hatten schon in den vergangenen Wochen viel einstecken müssen...

Read More

Es gibt keine Zwei ohne Drei

Haciendo clack

In einem Spiel gegen Italien vor gut vier Jahren entstand in Österreich etwas, das zur Grundlage für die restlichen Erfolge Spaniens wurde

Es endete so, wie es begonnen hatte. Spanien gewann gegen Italien, und ein ganzes Land feierte.
Es begann vor etwas mehr als sechs Jahren, im Sommer 2008, während der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz. Die Stimmung im Team war harmonisch, man war zuversichtlich: Die Mannschaft hatte sich im österreichischen Kärnten in Ruhe vorbereitet. Sie war gespickt mit international begehrten Spielern, sie war mit einem Altersschnitt von gut 26 Jahren für damalige Verhältnisse relativ jung, und in den Vorrundenspielen hatte sie sogar meistens schönen Fußball gespielt.
Und nun stand das Team im Viertelfinale gegen Italien...

Read More

Vielleicht nächstes Mal

Und dann war es wieder vorbei. Mesut Özil lag ausgepumpt auf dem Rasen, Mario Götze tröstete Marco Reus, Thomas Müller weinte still in sein Handtuch. Da war sie wieder, die Leere, dieses Gefühl, mehr denn je verspielt zu haben. Es hatte wieder mal nicht gereicht. Wieder kein Titel.
Wie kann es sein, dass diese talentierte deutsche Mannschaft seit Jahren erfolglos bleibt? Im Grunde ist es immer wieder das Gleiche: Einwandfreie Vorbereitung, ein hochbegabtes, junges Team, große Erwartungen und der Glaube, dass es dieses Jahr doch mal klappen muss. Dann die ersten Spiele: Gegen unterklassige Teams souveräne, teilweise begeisternde Vorstellungen, gegen große Gegner große Spiele mit großem Jubel, kurzes Schwelgen in der eigenen Klasse, flüchtiges Genießen, dann weiter, zum nächsten Spiel...

Read More

Gutartiger Hass

Der FC Bayern ist ein Phänomen. National sind die Münchner der Hassgegner Nummer eins – international aber fiebern alle mit.

Am 19. Mai um 23:31 war in ganz Deutschland Chaos dahoam. Didier Drogba schoss Chelseas letzten Elfmeter, flach, gerade, links unten. Und Bayern hatte das Champions-League-Finale verloren.
Dieses „Finale dahoam“, von dem die Münchner so viel gesprochen hatten in den letzten zwei Jahren, war am Ende größer gewesen als sie selbst. Die Erwartungen hatten sie erdrückt. Die Wünsche der Fans, die Forderung der Presse, der eigene Druck, endlich Geschichte zu schreiben, all das war übermächtig geworden. Und so fand sich der FC Bayern in dieser Nacht am Boden wieder, zerstört, mit dem bittersten Trostpreis in der Hand, den es geben kann: der Silbermedaille.
Un...

Read More

Immer einen Schritt weiter

nigerianewsnetwork

Ein oder zwei Tage vor einem Spiel verschwindet Josep Guardiola. Irgendwo im Keller des Camp Nou, tief unter den mächtigen Stadionmauern, betritt er einen kleinen Raum. Hier gibt es fast nichts, nicht einmal Fenster, bloß einige Notizblöcke und einen Computer. Für einige Stunden schließt sich Barças Trainer in diesen Keller ein. Und in dieser Zeit entsteht der beste Fußball der Welt.
Es sei der beste Teil seines Jobs, sagt Pep Guardiola. Hier unten, im Keller des FC Barcelona, erlebt er seine glücklichsten Momente als Coach...

Read More
Pages: 1 2 Next