Player to watch: Pierre-Emerick Aubameyang, Gerard Deulofeu

scazorla

Pierre-Emerick Aubameyang

Der Mann der Stunde in der Ligue 1 nach Ibrahimovic ist eindeutig Pierre-Emerick Aubameyang. Der Stürmer vom Klub AS Saint-Étienne schießt Tore am Fließband und ist für Saint-Étiennes Höhenflug verantwortlich. Der Verein belegt aktuell den vierten Tabellenplatz und ist auf Europa-League Kurs. Für Aubameyang stehen in der Liga 30 Torbeteiligungen in 29 Spielen zu Buche. Der gabunische Nationalspieler besticht durch eine starke Technik, seine Schnelligkeit und Kopfballstärke. Des Weiteren ist er in der Offensive flexibel einsetzbar. Er kann sowohl in der Sturmspitze auflaufen, als auch über die außen kommen.

Ausgebildet beim AC Mailand wurde der Stürmer an den FCO Dijon, OSC Lille und AS Monaco verliehen. Erst als er zum vierten Mal in die Ligue 1 zu Saint-Etienne verliehen wurde, blühte Aubameyang auf und traf und traf. Im Winter 2011 zog Saint-Etienne eine Kaufoption und verpflichtete den Gabuner fest. Seine aktuelle Topform ist in Europa nicht unentdeckt geblieben. Angeblich sollen der FC Arsenal und Borussia Dortmund an dem 23-Jährigem interessiert sein.

http://www.youtube.com/watch?v=gRXNNZNuQdA

Gerard Deulofeu in Aktion flickr.com L. F. Salas
Gerard Deulofeu in Aktion flickr.com L. F. Salas

Gerard Deulofeu

Die neue große Hoffnung aus der katalanischen Talentschmiede “La Masia” heißt Gerard Deulofeu. Seit seinem neunten Lebensjahr spielt der Spanier bei Barcelona und steht kurz vor dem Sprung zum Profi. Der 18-Jährige spielt derzeit noch in der zweiten Mannschaft, doch er könnte die Zukunft auf Linksaußen für Barcelona sein. Als Rechtsfuß zieht er gerne nach innen und ist der klassische Flügelstürmer im Tiki-Taka System der Katalanen. David Villa hat lange nicht mehr die Klasse alter Tage und Alexis Sanchez möchte den Klub verlassen. Die Position könnte durch Deulofeu ersetzt werden, der in der zweiten Liga regelmäßig gute Leistungen bringt. Mit 18 Jahren beträgt sein Marktwert bereits 10 Millionen Euro. Um den aktuellen U-21 Nationalspieler Spaniens kursieren Wechselgerüchte zu Manchester City, da er noch nicht über einen kurzen Einsatz in der Profimannschaft hinaus kam.

Für einige ist es unverständlich, dass ein solches Talent noch nicht in den Profi Kader eingebunden wurde. “ Ich bin jung und muss noch viel lernen. Tito Vilanova sagt mir, was er will und ich versuche, das umzusetzen“, sagte der Flügelstürmer einst in einem Interview. Aufgrund seiner Schnelligkeit und Technik wird er auch schon als neuer Messi gehandelt. Dafür muss er sich erst Mal in der ersten Mannschaft beweisen. Das Potenzial ist sicherlich gegeben.

http://www.youtube.com/watch?v=aB-hNskGLGk

Titelbild: flickr.com scazorla

Leave a reply

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>